Donnerstag, 26. März 2015

Misslyn Yummy Cherry solo und mit Cold Raspberry - Forbidden Fruits Kollektion


Auch ich bin der Smoothie Kollektion von Misslyn erlegen. Der himmbeerfarbene 87N Yummy Cherry sieht geradezu zum Anbeißen aus. Er ließ sich umkompliziert lackieren und war mit zwei Schichten deckend. Die Trockenzeit hat sich auf Grund der etwas rauen Oberfläche gezogen. Mit einem Sandlack lässt sich der Yummie Cherry auf keinen Fall vergleichen, sonst würde mich die Haptik auch stören.


Ein winziges Manko hat der Yummy Cherry leider, er bekommt leicht Druckstellen. Mit einem Überlack lässt sich das bestimmt vermeiden, jedoch verliert er dann die strukturierte Oberfläche. Nichts desto trotz ist er eine fruchtige Schönheit.


Neugierig wie ich bin musste ich den passenden Sorbet Top Coat darüber lackieren. Der 806 Cold Raspberry hat rosafarbene Hexoglitter die in einer klaren Base schwimmen. Mit einer Schicht hat man schon ziemliche viele Glitterpartikel auf dem Fingernagel. Zur Trockenzeit kann ich nicht viel sagen, da ich einen Schnelltrockner verwendet habe.


Misslyn hat eine Kollektion auf den Markt gebracht, die mich jetzt schon in Sommerlaune versetzt und die in sich stimmig ist. Eine schöne Frühjahrs-Sommer-Kollektion, welche sich von dem gängigen Pastel-Schema abhebt.


Donnerstag, 19. März 2015

Matt/Glänzend - READY, SET. POOOOLIIISH!!! [Blogparade]


Heute zeige ich euch meinen Beitrag zum Thema Matt/Glänzend unserer READY, SET, POOOOLIIISH!!! Blogparade. Meine Partnerin heute ist Linda von Lindchens World, da lohn es sich garantiert vorbei zuschauen.

Gestern präsentierte Nyxx ein sehr hübsches Design aus waagrechten und senkrechten violetten Streifen und Tetetris hat funkelnde grüne Zick-Zack-Wellen auf ihre Fingernägel gezaubert.




Ich hab mich bewusst gegen einen mattierenden Überlack entschieden, da ich mir vor vierzehn Tagen bei flormar in Stuttgart meine ersten matten Nagellacke gekauft habe. Einerseits habe ich einen plausiblen Grund für meinen Kauf gefunden (finden wir Nagellacklieber nicht immer einen Grund) und andererseits habe ich mir wirklich Gedanken gemacht, welche Lacke für dieses Thema passend wären. 

Begonnen habe ich mit drei dünnen Schichten flormar super NEON N014. Er ist sehr dünnflüssig und die Schichten sind super fix getrocknet. Unter dem neongrünen Nagellack befindet sich keine weiße Basis, sondern nur mein üblicher Unterlack. Die Farbe knallt und strahlt gewaltig und darf zu Recht den Zusatz "Neon" auf der Flasche haben. Da für den nächsten Schritt die Fingernägel komplett stossfest sein müssen, habe ich einen Schnelltrockner benutzt.



Den gut durchgetrockneten N014 klebte ich diagonal ab und lackierte den flormar matte M02 Satin Black darüber. Satin Black ist mit einer Schicht deckend und er ist wahnsinnig fix und vor allem matt getrocknet. In der Kombination mit dem matten schwarz verstärkt sich die Leuchtkraft der Neonfarbe.

Müsst ihr auch unweigerlich an die schwedischen kleinen Punschrollen denken wie ich? Morgen zeigen uns The Early Beauty Catches The Blush und Miss von Xtravaganz ihre Umsetzungen bei der Matt/Glänzend Woche. 

Also fühlt euch inspiriert und beteiligt euch dabei. Ich freue mich wenn ihr eure Designs verlinkt oder bei Instagram mit dem Hashtag #readysetpooolish! verseht. 




Mittwoch, 18. März 2015

KIKO Violet Microglitter


Nach dem langen tristen grauen Wetter scheint nun endlich wieder die Sonne und dies musste ich gleich ausnutzen und Fotos machen. Viele mögen keine direkten Nagellackfotos in der Sonne, sondern bevorzugen Tageslichtlampen und Softboxen. Mit einer Softbox kann ich nicht dienen und stolzer Besitzer einer Tageslichtlampe bin ich erst seit einem guten Jahr. Ich mache gerne Fotos am Fenster mit den aktuell gegebenen Lichtverhältnissen. Abends oder in den Wintermonaten bin ich um die Tageslichtlampe sehr froh, aber sobald es länger hell ist, stelle ich auf weniger Utensilien um.

Aber genug geplappert, es geht ja eigentlich um den KIKO 255 Violet Microglitter, den ich auf den Fingernägeln habe. Der Auftrag und die Konsistenz des Nagellacks sind ein Traum. Er hat einen angenehmen Pinsel und macht beim Lackieren überhaupt keine Zickereien. Sein Grundton ist ein dunkles violett, in dem eine enorme Anzahl von Holopartikeln schwimmen, die ihn in der Sonne wunderbar schimmern lassen und ihm eine wahnsinnige Tiefe geben. Für ein deckendes Ergebnis reichen zwei Schichten des Violet Microglitters völlig aus. Die Trockenzeit habe ich mit Schnelltrockner verringert. Mich erinnert er an diese fasziniernenden Galaxienebel im Universum.

Sonntag, 15. März 2015

Ready Set Pooooliiish Gradient Übersicht



Vor einer Woche ging die fünfte Runde unserer READY, SET, POOOOLIIISH!!! Blogparade mit dem Thema Gradient zu Ende. Unsere Neuerung mit einer Woche Pause für fleißige Mitpinsler haben Gutis Leben und Plenty of Colours genutzt und ihre Werke verlinkt.




Die Farbverläufe wurden wahnsinnig vielseitig umgesetzt von den Mädels. So waren gespongte, gepunktete, marmorierte, temperierte Farbübergänge vertreten. Diese wurden mit Nieten, Glitzer, Klebestreifen und Stampings sogar noch aufgewertet. Ich finde uns ist eine sehr abwechslungsreiche Runde gelungen.

Morgen startet die sechste Runde unserer READY, SET, POOOOLIIISH!!! Blogparade mit dem Thema matt - glänzend. Ein Thema nach meinem Geschmack und das beste daran, ich weiß jetzt schon, dass ich meine Fingernägel nicht lange reinigen muss, weil ich vorher keine riesengroße Sauerei beim Lackieren verursacht habe.



18.03.

19.03.

20.03.
 
21.03. 
22.03.

Also fühlt euch inspiriert und beteiligt euch dabei. Ich freue mich wenn ihr eure Designs verlinkt oder bei Instagram mit dem Hashtag #readysetpooolish! verseht. 



Samstag, 14. März 2015

p2 QUICK+CLEAN Nail Polish Remover


Als ich bei der Sortimentsumstellung von p2 den QUICK+CLEAN Nailpolish Remover entdeckt habe, war er das Produkt, welches mich am meisten interessiert hat. Vorgestern im dm habe ich ihn erspäht und er ist sofort ins Körbchen gehüpft. 

Jetzt musste er natürlich sofort getestet werden. Mein Ausgangsmaterial hierfür:
1 Schicht ESSIE Millionails
1 Schicht ESSIE Grow Stronger
2 Schichten p2 Mint Flavour 
1 Schicht p2 Mint Flavour Dots
1 Schicht Klarlack

Macht also insgesamt sechs Schichten und durch den Glitter-Überlack habe ich eine besondere Herausforderung für den QUICK+CLEAN geschaffen, aber allzu einfach wollte ich es ihm auch nicht machen.

Die Anwendung ist sehr einfach und praktisch. Ich habe meine Fingernägel mit dem QUICK+CLEAN Nail Polish Remover überpinselt. Da über die genaue Einwirkzeit nichts näheres auf der Flasche steht, habe ich einfach alles Nägel der Reihe nach lackiert und vielleicht so fünf bis zehn Sekunden zusätzlich gewartet. 

Dann habe ich ein Wattepad genommen und über den Fingernagel mit leichtem Druck gewischt. Oben auf den Detailbildern erkennt man gut wie sich der Farblack vom Fingernagel problemlos schieben lässt. Ich war ziemlich überrascht, dass es so einfach funktioniert.


Auf der letzten Kollage zeige ich euch meine Fingernägel nach der Entfernung durch den QUICK+CLEAN Nail Polish Remover. Ein Wattepad hat mir für eine Hand ausgreicht und es hat nur fünf Minuten gedauert. Das Ergebnis ist nicht makelos sauber, aber ich bin überzeugt. Schließlich habe ich auch normalen Nagellackentferner und mit dem ließen sich die Überreste ganz leicht entfernen.

Normalerweise hätte ich zur Entfernung des Glitters zur Alufolienmethode gegriffen und meine Finger gute zehn Minuten in Nagellackentferner getränkte Wattepads gewickelt. Danach sind meine Finger immer ganz trocken und leicht gereizt. Das habe ich mir durch den neuen Entferner gespart.

Laut Fläschchen ist der p2 QUICK+CLEAN Nail Polish Remover ein sanfter Nagellackentferner mit pflegendem Mandelöl. Leider konnte ich bis jetzt noch nicht rausfinden ob der Nagellackentferner mit Aceton oder ohne Aceton ist. Der Geruch ist typisch nach Nagellackentferner, aber nicht besonders streng. Er hat eine Konsistenz, die ähnlich ist wie die von einem dünnflüssigem Klarlack.

für mich ist es eine effektive Alternative zu herkömmlichen Nagellackentferner

Freitag, 13. März 2015

p2 Mint Flavour solo und mit Mint Flavour Dots - Just DREAM like


Aus der aktuelle limitierten p2 Kollektion Just DREAM Like haben es zwei Nagellacke zu mir nach Hause geschafft und ich muss zugeben ich konnte den beiden Herz-Trio-Blushes auch nicht widerstehen. Ich musste den Blushes nicht einmal nach laufen, da ich gestern vor einem vollem noch unangetastem Aufsteller stand. Glück gehabt!



Der erste Nagellack der es auf meine Fingernägel geschafft hat, ist der p2 Mint Flavour. Wie sein Name schon vermuten lässt, ist er mintfarben. Ein sehr heller cremiges mint ohne jeglichen Schimmer. Der Nagellack war mit zwei Schichten deckend und auf Grund des hohen weißanteils war er etwas zähflüssig in der Konsistenz. Er ließ sich aber ohne Probleme auftragen und hat auch zügig getrocknet.


Der zweite Nagellack ist der passende Topper aus der Reihe zu Mint Flavour und hat den Namen Mint Flavour Dots. In einer klaren Basis schwimmen hellblaue und lindgrüne Hexaglitter zwischen weißen zerfetzten Stückchen. Die beiden Nagellacke sind wirklich sehr harmonisch aufeinander abgestimmt. Ein wirklich gut durchdachtes Konzept von p2.


Auf dem Mittelfinger und kleinen Finger habe ich eine Schicht lackiert. Die restlichen Finger bekamen einen Glitterverlauf. Mit einem Pinselstrich hatte ich ausreichend Partikel auf dem Pinsel, die sich auch gut auf dem Nagel verteilen liesen. Die weißen ungleichmäßig zerfetzten Teilchen standen bei mir ein bisserl ab. Aber da ich so gut wie immer einen Überlack verwende, war dieses minimale Manko gleich behoben. Für mich eine wirkliche schöne Frühjahrskollektion von p2.

so schön frühlingshaft

Donnerstag, 12. März 2015

Yves Rocher Rouge Sienna


Da am Samstag die Sonne so wunderbar schien, habe ich es ausgenutzt und meine frisch lackierten Fingernägel noch feucht fotografiert. Ich konnte ja nicht ahnen, dass es den ganzen Tag sonnig bleiben würde. Entschieden habe ich mich auf der einen Seite für eine klassischen Farbton und andererseits habe ich mit der Nagellackmarke völliges Neuland betreten. 
 

Ich habe den 33 Rouge Sienna von Yves Rocher lackiert. Der Farbton ist eine Mischung aus karmesin rot und gebrannter siena. Meiner Meinung nach ein wunderschönes rot, dass meinem Hautton schmeichelt. Die Farbe hat mir so gut gefallen, dass ich zum ersten Mal seit bestimmt zwei Jahren meine Zehen in der gleichen Farbe lackiert habe.

 
Für ein deckendes Ergebnis haben mir zwei Schichten ausgereicht. Der Auftrag war trotz des langen Pinselhalses (hab ihn gut abgestreift) einfach und die Konsistenz des Rouge Sienna ist auch angenehm. Auf den Kollagen im Sonnenlicht trage ich noch keinen Überlack, diesen habe ich erst nachher drüber gepinselt.


Beim Thema Haltbarkeit lasse ich einfach mal die anderen beiden Kollagen bei Blitz bzw. Tageslicht für sich sprechen, die ich am Donnerstag geschossen habe. Natürlich ist der Glanz nicht mehr der gleiche wie bei frisch lackierten Fingernägeln, aber diese leichten Kratzer sind meines erachtens so minimal, dass sie bei der normalen Hand Augen Entfernung nicht zu erkennen sind. Ebenso minimal sind die Abriebspuren an den Nagelspitzen. 

Ich sollte wohl öfter über den Tellerrand schauen und den Schweinehund (ich mag die Damen im hießigen Geschäft überhaupt nicht) überwinden und die restlichen Nagellacke von Yves Rocher angucken gehen, wenn dieser mich so begeistert hat.

Samstag, 7. März 2015

Gradient - READY, SET. POOOOLIIISH!!! [Blogparade]



Seit mehr als einem Monat nun läuft unserer READY, SET, POOOOLIIISH!!! Blogparade und ich zeige euch heute in Runde fünf meinen Beitrag zum Thema Gradient. Ich hab mich für einen typischen Farbverlauf mit der Schwammtechnik entschieden. 

Bei Linda von LindchensWorld gab es gestern einen umgekehrten Farbverlauf zu bestaunen und die liebe Miss von Xtravaganz hat mich von den Socken gehauen mit einer gepunkteten Variante. Mal was anderes wie die standartmäßige Schwammtechnik.




Für mein Gradient habe ich folgende zwei Nagellacke von KIKO verwendet. Nämlich den 280 Orange und 239 Vermillion Red. Vermillion Red gehört zu meinen meist verwendeten rot Tönen, wie sich auch sehr gut am Flascheninhalt erkennen lässt. Leider ist er wohl nicht mehr erhältlich.

Ich habe also mit einer Schicht Orange begonnen und gewartet bis er gut angetrocknet war. Darauf hab ich dann eine erste Schicht des Farbverlaufs mit Hilfe eines MakeUp-Schwamms getupft. Ich hatte die Hoffnung ein zwei Schichten/Tupfer würden ein gutes Ergebnis liefern, denkste. Im Endeffekt habe ich drei bis vier Tupfer pro Fingernagel benötigt. Hätte ich zwischen den Schichten mehr Geduld gehabt, wären es vermutlich weniger gewesen. Aber Geduld zählt nicht zu meinen Stärken.


Darauf kam eine gute Schicht Schnelltrockner. Dann habe ich die Nägel mit selbstgebastelten/geschnittenen Chevrons abgeklebt und nochmal von vorne mit dem Schwämmchen begonnen. Herausgekommen ist eine nicht allzu harte Kante und ein sehr leichter Farbverlauf. Am Mittelfinger ist es fast nicht zu erkennen, aber ich hatte weder die Zeit noch die Geduld dafür nochmal von vorne zu beginnen.

Daher solltet ihr unbedingt bei unserer fleißigen Mitpinselschwingerin Jenny von Plenty of Colors vorbei schauen und euch ihr Meisterwerk anschauen. Meine Partnerin heute ist Arlett von Nagellack 2.0, die ihren Farbverlauf sogar noch mit einem Stamping aufgewertet hat. Schaut unbedingt vorbei. Ich probier soviel auf einmal lieber gar nicht erst, dass würde eh nur in die Hose äh für das mit Nagellackentferner getränkte Wattepad wandern.


Morgen bilden den Abschluss der Gradient Woche dann The Early Beauty Catches The Blush und Vanillebraus. 

 

Freitag, 6. März 2015

ORLY Sheer Peche


Tja, wie fange ich jetzt bloß an. Das fällt mir dieses Mal gar nicht so leicht. Am besten mal bei dem offensichtlichen beim Nagellack. Ich habe ORLY Sheer Pech lackiert. Er war der dritte aus einem nicht näher benannten Mini-Set von TK Maxx, indem noch Oui, Razzmatazz und Grape Glitz enthalten sind. 

Die Farbe entspricht mal so gar nicht meinem Beuteschema, aber da mir die anderen Farben in dem Set gefallen haben, war er halt dabei. Also warum sollte man mal nicht sein Beuteschema verlassen und etwas neues ausprobieren? 



Sheer Peche ließ sich einwandfrei lackieren. Er war weder zäh- noch dünnflüssig, noch hatte er sonst irgendwelche schlechte Eigenschaften beim Lackieren. Er ist auch zügig getrocknet. Einzig seine Farbe oder sollte ich lieber nichtvorhandene Farbe sagen, sind mein persönlicher Schwachpunkt. Ich bin kein allzu großer Freund von Nagellacken bei denen das Nagelweiß durchschimmert. 

Tja, beim Sheer Peche scheint es sehr deutlich durch. Er ist ein nude Ton mit leichten peach Einschlag und diese Kombination lässt meine Fingernägel in meinen Augen gar nicht gut aussehen. Warum ich ihn trotzdem zeige, weil er nichts für meinen Geschmack kann. Es gibt viele Frauen, die auf dezente, gepflegt ausschauende und manikürte Fingernägel stehen für die ist er perfekt. 

Geschmäcker sind halt verschieden


Dienstag, 3. März 2015

Ready Set Pooooliiish Burlesque Übersicht


Mit etwas Verspätung zeige ich euch heute die Zusammenfassung der vierten Woche unserer READY, SET, POOOOLIIISH!!! Blogparade mit dem Thema Burlesque. Es ging leider nicht eher, auf Grund technischer Probleme oder simpel ausgedrückt, der Router hat beschlossen auf Wiedersehen zu sagen. Da dieses klitzekleine Problem schnell behoben werden konnte, reiche ich meine Übersicht noch nach, wäre ja schade, um die mit viel Fleiß und Mühe lackierten kleinen Meisterwerke der Mädels.

Miss Xtravanz und Vanillebrause haben diese Woche leider pausieren müssen, aber von der Miss weiß ich aus sehr sicherer Quelle, dass sie ihren Beitrag noch nachreichen wird. Außerdem möchte ich euch noch unsere neue Mitpinslerin Billchens Beautybox vorstellen, die uns seit dieser Woche tatkräftig unterstützt und den Platz von Pink & Coral übernommen hat.


Ab Woche fünf gibt es noch eine weitere kleine Änderung. In Zukunft läuft unsere Blogparada zwei Wochen, damit habt ihr mehr Zeit euch daran zu beteiligen und euere Werke in das InLinkz-Tool einzubinden.

Gestern beginn die neue Themenwoche zur READY, SET, POOOOLIIISH!!! Blogparade mit dem Thema Gradient bei SweetCherry. Ich denke zu Farbverläufen fällt jedem etwas ein und es lässt sich auch sehr einfach umsetzen (bis auf die kleine Sauerei beim Säubern der Nagelränder....). Ich freue mich drauf.


03.03.

04.03.

05.03.

06.03.

07.03.

08.03.

1 Woche Pause
15.03. Zusammenfassung und Themenverkündung Woche 6

Also fühlt euch inspiriert und beteiligt euch dabei. Ich freue mich wenn ihr eure Designs verlinkt oder bei Instagram mit dem Hashtag #readysetpooolish! verseht.
 



...läuft wie gelackt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...