Donnerstag, 18. Dezember 2014

Zuckerstange aus KIKO Vermillion Red, p2 Fever und Flormar


Auf vielen Nagellackblogs habe ich schon zickmal das von Zuckerstangen inspirierte Nagelmuster gesehen und da es mir an anderen ausgesprochen gut gefällt, habe ich mich selbst daran versucht. Warum Zuckerstangen zu Weihnachten gehören, kann ich leider nicht sagen. Bei uns zu Hause hängen Strohsterne am Christbaum und keine Zuckerstangen. Ich hab bisher nur einmal eine Zuckerstange gelutscht und mir sind sie viel zu süß. Für die Fingernägel ist süß in der Weihnachtszeit dafür einfach sehr passend. 



Ich habe mit zwei Schichten KIKO 239 Vermillion Red begonnnen und nachdem der Schnelltrockner seine Aufgabe erledigt hatte, habe ich die Fingernägel diagonal mit dünnem Streifenband abgeklebt. Die schmalen Streifen habe ich mit dem weißen flormar 400 (der leider fast leer ist) und die etwas breiteren mit dem rotschimmernden 650 Fever von p2 gefüllt. Abschließend eine Schicht Klarlack darauf und meine Zuckerstangen sind fertig. Ich wünschte ich könnte sagen, es hat nicht lange gedauert, aber das schneiden, anbringen, abziehen des Streifenbandes verschlingt eine Menge Zeit. Ich hab immer noch die Hoffnung, dass ich mit mehr Übung mal schneller fertig bin, weil Streifen neben Punkten ganz oben auf der Beliebtheitsskala bei mir stehen.


1 Kommentar:

  1. Sieht toll aus! Das Rot ist total hübsch!
    Ich glaub fast, diese Zuckerstangen-Sache ist so ein amerikanisches Ding. Vermute ich mal, wirklich wissen tue ich es aber auch nicht XD

    AntwortenLöschen

...läuft wie gelackt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...