Montag, 30. Juni 2014

WM Nägel Glitzerverlauf mit wet n wild und essence


Meine WM Nägel für das Achtelfinale waren ganz schnell gepinselt. Die schwarze Basis bildet der KIKO 275 Black, der mit zwei Schichten deckt und schnell trocknet. Darauf habe ich einen glitzernden Farbverlauf lackiert. Hierfür habe ich folgende zwei Glitzerbomben verwendet:


Einmal Spoiled by wet n wild ES025 Ants In My Pants, die kleinen und großen roten Hexaglitter schwimmen massig in einer schwarzen Basis. Ein wahres Träumchen von Nagellack. Der andere Nagellack ist der essence 67 Make It Golden. Dieser hat eine goldene Basis mit kleinen und großen Hexaglitter darin. Make It Golden ist etwas schwieriger im Auftrag, da er etwas zähflüssiger ist. Beim nächsten kommen wohl ein zwei Tropfen Nagellackverdünner hinein, dann ist dieses Manko beseitigt. Zum Abschluss eine Schicht Klarlack und ich bin für heute Abend gerüstet. 




Donnerstag, 26. Juni 2014

WM Nägel längs gestreift mit wet n wild, Color Club, KIKO und deborah lippmann


Das dritte WM Spiel unserer Nationalmannschaft steht heute an und ich habe ein klein wenig den Pinsel geschwungen. Am Daumen habe ich noch mit Folie abgeklebt und bei den restlichen Fingern habe ich beschlossen ohne Hilfsmittel zu arbeiten. Ich bin einfach mit den Klebestreifen noch ungeschickt und wohl oder übel zu ungeduldig. Darum sind die Ränder nicht ganz akkurat, aber das ist gewollt.


Zuerst habe ich den E449C French White Creme von wet n wild in zwei Schichten grundiert (eine dicke Schicht hätte aber wohl gereicht). Darauf kamen dann der KIKO 275 Black (ich weiß die Nummer schon auswendig), Color Club Art Of Seduction auf einer roten Basis und deborah lippmann Nefertiti. Ich bin für heute Abend gerüstet.

hoffentlich gewinnen wir

Mittwoch, 25. Juni 2014

ESSIE Find Me An Oasis


Auch ich bin dem Hype um den Find Me An Oasis von ESSIE erlegen. Seit dem Erscheinen der Resort Fling Kollektion von 2014 komme ich an diesem Lack nicht vorbei. Auf zahlreichen Blogs wurde er bereits vorgestellt, ich habe Fotos betrachtet und ihn mir vor Ort angeschaut. Lange habe ich ihn nicht mitgenommen, aber letztendlich nenne ich ihn nun mein Eigen.


Was soll ich sagen vielleicht liegt es daran, dass ich Farben mag bei denen man erst auf den zweiten Blick, die tatsächliche Farbe erkennt. Ich habe ganz viele fast schwarze Nagellacke, die die meisten nicht Nagellack begeisterten Leute einfach nur als schwarz bezeichnen. Genauer gesagt handelt es sich dabei aber zum Beispiel um mitternachtsblau, dunkelbraunrot, tiefgrün oder schwarzlila. Ja, nicht gerade die Farbrichtung in die der Find Me An Oasis geht. Allerdings passt er für mich zur vorigen Beschreibung. Er geht nur in die gegenteilige Farbrichtung weiß.


Genug geblubbert. Der Essie Find Me An Oasis deckt mit zwei Schichten und ließ sich gut auftragen. Ich habe öfter gelesen, dass er Bläschen verursachen soll, dieses Problem ist bei mir nicht aufgetreten. Die Trockenzeit habe ich mit Schnelltrockner verkürzt. Die Farbe ließ sich sehr schwer einfangen. Es ist ein sehr helles hellblau, teilweise mit einem ganz leichtem lilanem Einschlag je nach Lichtverhältnis und einem sehr hohen weiß Anteil.


komisch, anfangs viel mir gar nicht viel Text ein

Montag, 23. Juni 2014

Erdbeertiramisu


Mein Erdbeertiramisu ist eine Variation des klassischen Tiramisu. Es ist ganz einfach in der Zubereitung und man benötigt auch gar nicht viele Zutaten. Da wären nur:

250 g Mascarpone 
100 g Joghurt
100 ml Sahne
750 g Erdbeeren
4-5 EL Triple Sec
1 Packung Löffelbiskuit

Die Löffelbiskiuts aneinander gereiht in eine Form legen und mit dem Triple Sec beträufeln. Die Erdbeeren waschen, schneiden und zwei drittel pürieren. Mascarpone, Joghurt, Sahne und die pürierten Erdbeeren zusammen verquirlen. Die Hälfte der Masse auf die Löffelbiskuits geben und danach eine zweite Reihe Löffelbiskuits legen und die restliche Masse oben aufgeben. Die restlichen Erdbeeren kommen am Schluss zur Dekoration darauf. Die ideale Nachspeise beim Grillen.

wird bestimmt ratz fatz aufgegessen

Samstag, 21. Juni 2014

WM Nägel mit Flormar und MAYBELLINE


Heute Abend um 21:00 Uhr tritt unsere Fußballnationalmannschaft in der zweiten Runde gegen Ghana an. Ich werde dann gebannt und mit gedrückten Fingern da sitzen und lautstark mitfiebern

Natürlich musste ich meine Nägel wieder WM-tauglich lackieren (ich bilde mir ein das bringt a bissel Glück). Zuerst habe ich mein Nägel mit dem flormar 400 in zwei Schichten weiß grundiert.


Darauf kamen abwechselnd unterschiedlich große und kleine Punkte aus folgenden Nagellacken darauf:

MAYBELLINE 677 BLACKOUT
MAYBELLINE 349 POWER RED
MAYBELLINE 749 ELECTRIC YELLOW

Anhand der Flaschen lässt sich unschwer erkennen, dass der rote und gelbe Nagellack schon etwas älter sind. Nach einer kurzen Recherche fand ich heraus, dass beide Farben immer noch im aktuellen Sortiment erhältlich sind. 

jetzt heißt es nur noch Daumen drücken für unsere Spieler


Freitag, 20. Juni 2014

p2 Chilly Breeze und Cooper Flash Streifen


Die Sommerkollektion von p2 Catch The Glow ist bei meinem dm des Vertrauens bereits reduziert. Bis jetzt war ich standhaft geblieben, aber bei dem reduzierten Preis von 1,25 € konnte ich es nicht mehr bleiben. Die beiden Nagellacke 040 Chilly Breeze und 050 Cooper Flash wollten einfach bei mir einziehen.

Chilly Breeze hat einen türkisen Grundton mit einem leichtem goldenen Schimmer, der sich auf den Bildern gar nicht so leicht einfangen ließ. Cooper Flash ist ein kräftiges rostorange mit einem leichten metallischem Effekt. Bis auf den Ringfinger trage ich zwei Schichten Chilly Breeze und der Ringfinger wurde mit zwei Schichten Cooper Flash lackiert.


Zwei Schichten haben für ein deckendes Ergebnis ausgereicht. Wie schnell der Lack ohne Schnelltrockner getrocknet wäre, kann ich nicht sagen, da ich einen verwendet habe. Sonst hätte ich mich auch nicht an diesem Muster versuchen können. 

Für meinen zweiten Versuch mit Klebeband bin ich zufrieden. Natürlich könnte es noch etwas geradliniger und präziser sein. Vielleicht sollte ich mir auch endlich mal Scotch Tape oder Striping Tape zulegen. Aber ob es damit wirklich besser funktioniert, hm wer weiß. Anschließend habe ich noch zwei Schichten Überlack darüber lackiert und bin im Großen und Ganzen damit zufrieden. 

öfter mal was Neues



Mittwoch, 18. Juni 2014

Star Gazer Nr. 153


Der Star Gazer mit der Nummer 153 und dem Namen metallic darkred (für diesen habe ich nur einen Namen gefunden) hat es heute auf meine Nägel geschafft. Es ist ein sehr treffender Name, weil er gleich eine Farbbeschreibung mitliefert. Er ist eine klassische Bordeaux-Schönheit.


Diese Schönheit ist völlig unzickig im Auftrag. Der Star Gazer Nummer 153 ist mit zwei Schichten deckend und sein metallischer Schimmer hat bei mir keine Streifenbildung verursacht. Die Trockenzeit war sehr gering und auf den Bildern trage ich keinen Überlack. Ich habe also überhaupt keinen Grund zu meckern.


der Star Gazer ist der Tollpatsch bei meiner Nagellackparade

Montag, 16. Juni 2014

WM Nägel mit KIKO und p2


Anlässlich der Fußballweltmeisterschaft und dem ersten Spiel unserer Nationalmannschaft heute Abend habe ich meine Nägel WM-tauglich gemacht. Als Basis diente mir der p2 040 Italy aus der sehr zum Thema passenden MATCH IT Kollektion. Dieser war mit zwei Schichten deckend. Die Deutschlandflagge habe ich aus folgenden KIKO Nagellacken mit einem sehr dünnen langen Pinsel gezogen:

KIKO 275 Black
KIKO 239 Vermilion Red
KIKO 355 Canary Yellow

Im allgemeinen bin ich nicht der größte Fußballfan, aber Champions League Finale, EM und WM schaue ich mir gerne an. Mit den Regeln bin ich gut vertraut und mitschimpfen und freuen gehört einfach zu. 

ich freue mich heute Abend auf das Spiel und hoffe wir gewinnen


Samstag, 14. Juni 2014

Butter London Two Fingered Salute


Der Butter London Two Fingered Salute ist der andere Nagellack, den ich bei der 20 % Aktion von Müller gekauft habe. Mit knapp elf Euro nicht wirklich ein Schnäppchen, aber ich habe ihn schon länger beäugt. Wobei der reguläre Preis wohl von 18,00 € auf 15,00 € runter gesetzt wurde. Ob dies ebenfalls eine Aktion ist oder ob Müller die Preise grundsätzlich geändert hat, weiß ich leider nicht. Es hat sich für mich mal wieder ausgezahlt Preise zu vergleichen =).

Da sich seine Farbe nur schwer einfingen ließ, gibt es ein paar Bilder mehr. Oben habe ich ihn bei Tageslicht am Fenster geknipst. Nein es ist kein Schimmel auf den Nägeln, sondern eine unvergleichliche einzigartige Farbe. 



In der Mitte einmal draußen im Schatten und unten in der Sonne fotografiert (soviele Bilder gibt es selten). Two Fingered Salute ließ sich einwandfrei lackieren. Ein deckendes Ergebnis erzielte ich mit zwei Schichten und bei der Trockenzeit gab es auch nichts zu bemeckern. Von Butter London bin ich hervorragende Produkteigenschaften gewohnt und darum ist dieser auch mein zehnter Lack, trotz des Preises, wobei ich noch nie den UVP bezahlt habe.  


Die Produkteigenschaften sind nicht unwichtig bei einem Lack, aber der eigentliche Kaufanreiz ist meistens die Farbe. Hier ist es ein schlammiges graugrün mit kupfernen Sprenkeln, für welches mir nichts annähernd ähnliches im Drogeriebedarf einfällt. Two Fingered Salute erinnert mich auch an Stromkästen in Neubausiedlungen. Ihr grauer Grundton mit grünlicher Patina (Flechten, wegen denen es so juckt wenn man sich drauf sitzt) und in der Sonne schimmern sie leicht. Das ist mir als erstes eingefallen, als ich ihn lackiert habe. Eine etwas seltene Assoziation, aber die Farbe ist außergewöhnlich originell. 
die Fotos werden ihm einfach nicht gerecht

Donnerstag, 12. Juni 2014

ESSIE Vices Versa


Am Wochenende war ich ganz kurz im Müller. Ich wollte wirklich nichts kaufen, aber überall standen Schildchen mit dem Aufdruck "20 % auf Nagellacke". Tja da kann ein Nagellacksüchtling natürlich nicht widerstehen. Ich habe mich allerdings am Riemen gerissen und nur zwei neue Nagellacke mitgenommen.

Einerseits ist meine Sammlung noch überschaubar, aber ich könnte mir bestimmt fast ein Jahr lang jeden Tag einen anderen Lack auf die Finger malen. Andererseits ist dadurch natürlich auch meine vorhandene Farbauswahl nicht gerade gering und die Frage "so einen ähnlichen hast du doch schon" teilweise berechtigt.

Bei der aktuellen limitierten Too Taboo Kollektion von ESSIE ist ein Nagellack dabei, dessen Farbe ich noch nicht besaß. Juhu, Kaufgrund glaubwürdig belegt. Dieser neongrüne  Lack mit dem Namen Vices Verso musste deshalb mit nach Hause.


Ich habe mittlerweile auf anderen Blogs gelesen, dass die Deckkraft bei Neonlacken nicht besonders gut sein kann und man deshalb weiß als Basis lackieren sollte. Da ich aber mit dem pinken von wet n wild keine Probleme hatte, habe ich mir diesen Schritt gespart.

Ich habe insgesamt drei Schichten Vices Verso für ein fast deckendes Ergebnis lackiert. Das Nagelweiß kommt nur bestimmten Winkel zum Vorschein. Die Trockenzeit war ok für drei Schichten und um das semitmatte Finish nicht abzufälschen, habe ich keinen Schnelltrockner verwendet. 

mir kommt er etwas "dick" auf den Fingern vor

Dienstag, 10. Juni 2014

Star Gazer Nr. 305


Nach dem nude Ton der als letztes meine Nägel zierte, durfte es heute ein Duochrome Nagellack sein. Ich habe unterschiedliche Namen für den Star Gazer mit der Nummer 305 gefunden. Das wären Night Purple, Deep Purple oder auch Violet Glam auf die ich bei meiner Suche im Netz gestoßen bin. Ich finde alle diese Namen passen zu dem Lack.


Der Star Gazer mit der Nummer 305 hat ein ungewöhnliches Farbspektrum. Er changiert von pflaumenfarben über magenta zu türkis bis hin zu mitternachtsblau. Die Konsistenz des Nagellacks ist sehr flüssig. Er ließ sich dennoch gut auftragen und obwohl die erste Schicht sehr durchscheinend war, wurde er mit der zweiten Schicht deckend. Schnelltrockner habe ich keinen benötigt, da der Star Gazer verdammt schnell getrocknet ist. 


Sonntag, 8. Juni 2014

Catrice Mona Lisa Is Staring Back


Nach den knalligen Neonfingern der letzten Tage, kam heute ein dezenter Nagellack auf meine Finger. Der Mona Lisa Is Staring Back (060) ist aus der ULTIMATE NUDES Reihe von Catrice. Wie der Name der Reihe schon vermuten lässt, handelt es sich hierbei um einen hellen nudefarbenen Nagellack mit rosanen und goldenen Schimmerpartikeln.

Ich habe zwei Schichten lackiert und man kann das Nagelweiß noch leicht durchscheinen sehen. Ausnahmsweise stört es mich bei dieser Farbe nicht, dass sie nicht deckend ist. Der Nagellack war von der Trockenzeit in Ordnung und ich habe später noch eine Klarlackschicht zur besseren Haltbarkeit darüber lackiert.


Den Namen finde ich allerdings selten dämlich. Warum sollte die Mona Lisa zurückstarren? Als ich im Luvre war, hat sie ganz normal ausgeschaut und Gott bewahre ich werde mich kein zweites Mal anstellen und mich rumschubsen lassen, um einen Blick auf sie zu erhaschen und diese Tatsache zu überprüfen ;-)

dämliche Nagellacknamen, das wäre mal einen eigenen Beitrag wert

Freitag, 6. Juni 2014

Spoiled by wet n wild Tip Your Waitress


Als ich kürzlich vor der wet n wild Theke stand und mich im Standartsortiment umschaute, blieb mein Blick etwas rechts an den Spoiled by wet n wild Nagellacken hängen. Ich konnte nicht anders und musste mir ein paar von diesen sehr außergewöhnlichen Nagellacken mitnehmen. 

Meine erste Wahl fiel auf den S011 Tip Your Waitress. Ich war selber überrascht von meiner Farbwahl. Ich besitze nicht gerade viele pinktöne, weil ich damit immer Barbie assoziiere und schrille Frauenzimmer. Aber dieses neonpink ist so kräftig krass, dass es schon wieder ganz speziell ist und unnahbar sogar cool rüber kommt. 

Dies ist natürlich mein aktuelles persönliches empfinden, welches sich in paar Wochen ändern könnte^^


Ich habe zwei Schichten (ohne die Verwendung eines weißen Unterlacks) für ein deckendes Ergebnis lackiert. Der Spoiled by wet n wild Tip Your Waitress trocknet semimatt und das ziemlich schnell. Das der Lack dieses Finish hat, habe ich auf der Flasche nirgends gelesen. Es gefällt mir allerdings gut. Ich bin einfach nur platt von dieser Farbe.

bähm bada boom, mächtiges badaboom

Donnerstag, 5. Juni 2014

essence Time To Party mit Alessandro Neon orangepink


Im Moment kommt man an Neonnagellacken nicht vorbei. Viele Hersteller bringen ihre limitierten Sommerkollektionen auf den Markt und man wartet und grast die Drogerien nach den jeweiligen Aufstellern ab. Bei mir mit meist minderen Erfolg, weil ich nur sehr selten vor einem nagenlneuen komplett gefüllten Aufsteller stehe oder es mir dann zu aufwändig ist, in den dritten Laden zu rennen. 

Also habe ich mir gedacht, warum immer was Neues? Ich könnte ja auch mal meinen Fundus durchstöbern. Auf der Suche nach einem bereits vorhandenen Nagellack, der in die Neonkategorie gehört, bin ich auf diesen Nagellack von alessandro gestoßen. Eine Nummer oder einen Namen hat er leider nicht auf der Flasche stehen. Dafür knallt das orangepink ziemlich und das bei nur zwei Schichten. 

Als Basis habe ich den essence 02 Time To Party ein schimmerndes glitzerndes weiß mit 2-3 Schichten lackiert. Den Begriff Nageldesign möchte ich dieses mal gar nicht benutzen, weil es übertrieben wäre die paar Punkte und den auslaufenden Streifen als solches zu bezeichnen.



Mittwoch, 4. Juni 2014

essence Beauty On Tour


Sommer Sonne Sonnenschein, da bevorzuge ich schöne kräftige Farben auf den Nägeln. Der essence 02 Beauty On Tour aus der Ready For Boarding Kollektion mit seinem satten cremigen korallrot passt da einfach perfekt. 

Ich habe zwei Schichten problemlos lackiert und weil es mir pressiert hat, habe ich einen Schnelltrockner verwendet. Schöne Farbe unkomplizierter Auftrag, da gibt es weder etwas zu meckern noch gibt es mehr dazu zu berichten.


ich genieße den Sonnenschein

Montag, 2. Juni 2014

MAYBELLINE BLEACHED NEONS Polka Dots


Jetzt haben es die MAYBELLINE BLEACHED NEONS auch auf meine Nägel geschafft. Wahrscheinlich kann sie keiner mehr sehen. Macht auch nichts, da sie mir richtig viel Freude beim Tragen machen. Dabei war ich mir unschlüssig, ob ich sie wirklich brauche (wobei ehrlich gesagt, wer braucht schon Nagellack^^). 

Und weil ich mich nicht für eine Farbe entscheiden konnte, sind es gleich alle geworden. Nein ich finde es nicht zuviel, sondern genau richtig für den Sommer. Lackiert habe ich in der Reihenfolge: 

243 Tropink
241 Sun Flare  
242 Coral Heat
244 Chic Chartreuse  

Bis auf Chic Chartreuse haben mir zwei Schichten für ein deckendes Ergebnis gereicht. Darauf habe ich noch Punkte gesetzt und die Trockenzeit mit dem Seche Vite verkürzt. Am Daumen habe ich über meinem Unterlack alles Farben nacheinander gepunktet. Eigentlich ganz einfach und schlicht, wäre da nicht diese Intensität dieser pastelfarbenen Neons. (an und für sich ein Widerspruch)


auf gebräunter Haut sehen sie bestimmt noch besser aus

...läuft wie gelackt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...