Freitag, 4. April 2014

Monsterkekse


Vor kurzem habe ich schaurig schöne Monsterkekse gebacken. Verwendet habe ich folgende Backzutaten: 


350 g Mehl
1 Messerspitze Backpulver
60 g Zucker
1 Päckchen geriebene Zitronenschale
140 g Magerine
1 Ei
8 EL Puderzucker
Lebensmittelfarbe

Dies ergibt einen feinen Mürbteig, den ich genauso hergestellt habe wie beim gedeckten Apfelkuchen. Wer gerne Abwechslung hat, kann anstatt der geriebenen Zitronenschale 2 EL Kakaopulver oder ein Päckchen Vanillezucker zu dem Teig hinzumengen. Den gekühlten Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche 1 cm dick auswellen und dann kommen die Ausstechformen zum Einsatz. Die Teigreste verkneten und erneut auswellen. Dieser Vorgang wiederholt sich solange bis kein Teig mehr übrig ist. Die Monsterrohlinge kommen bei 200 C° in den auf Ober- und Unterhitze vorgeheizten Backofen und werden 10 Minuten hell-goldbraun gebacken. (Sie sollten noch etwas nachgeben beim Herausnehmen, sonst werden sie beim Abkühlen sehr hart). In der Zwischenzeit wird aus dem Puderzucker und 2 EL Wasser Puderzuckerguss, der dann mit etwas Lebensmittelfarbenpulver eingefärbt wird. Die knusprigen Kekse habe ich eine halbe Stunde nach dem Backen angemalt. Natürlich könnte man einfach den Teig einfärben, wäre etwas weniger zeitaufwendig. Aber ich habe für das Bepinseln nicht länger als 15 Minuten gebraucht und meiner Meinung hat sich der Aufwand gelohnt. 

fast zu schön zum reinbeißen

Kommentare:

  1. Wie cool, die sehen ja echt super niedlich aus :3 Wenn sie nur halb so lecker schmecken wie sie gut aussehen, dann sind sie bestimmt super.

    LG Sooyoona

    AntwortenLöschen
  2. Ooooh sind die süß. Viel zu schade um sie zu essen ^.^

    AntwortenLöschen

...läuft wie gelackt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...